Ausschreibungen

Die Veröffentlichung dieser Ausschreibungen dient lediglich der Information. Die Ausschreibungen wurden vom Vorstand nicht auf Fairness geprüft und es ist jeweils selbst einzuschätzen, inwieweit die Regelungen der Wettbewerbe akzeptabel sind. In den Informationen (39. Ausgabe, 2/2009) erschien eine von Benjamin Schweitzer und Moritz Eggert zusammengetragene Checkliste für die eigene, selbständige Überprüfung der Plausibilität von Ausschreibungen: http://femusik.de/schreiben/blackchecklist.pdf.

 

 

WETTBEWERBE UND STIPENDIEN

 

STADT EISENACH SCHREIBT INTERNATIONALEN EISENACHER BACH KOMPOSITIONSPREIS 2021 AUS

Die diesjährige Ausschreibung fordert die Komponist*innen auf, sich mit Johann Sebastian Bachs sehr wegweisenden „Brandenburgischen Konzerten“ auseinanderzusetzen. Sie entstanden vor genau 300 Jahren in Köthen, Sachsen-Anhalt. In ihnen wird das Verhältnis von Solopassage und Tuttiklang exemplarisch ausgelotet. Sie dienen noch immer als strukturelle Folie, über der spätere Entwicklungen vorangetrieben werden.

Besetzung: 2.2.2.2.-4.2.3.0.-Pauke-Percussion, max. 3 Spieler (große Trommel, kleine Trommel, 2 Buckelgongs, Röhrenglocken etc.), Streicher: 10-8-6-5-3

Dauer: bis zu 12 Minuten
Weitere Informationen: https://www.eisenach.de/service/pressemitteilungen/pressemitteilung-im-detail/bach-kompositionspreis-2021
Einsendeschluss: 16.05.2021

 

CARL VON OSSIETZKY-KOMPOSITIONSPREIS
20. INTERNATIONALER WETTBEWERB FÜR KLAVIER UND SINFONISCHES ORCHESTER
Die Einreichfrist wurde bis 31. März verlängert!
Mit der Ausschreibung des 20. internationalen Kompositionswettbewerbs 2020 will das Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg das Repertoire zeitgenössischer Musik mittleren Schwierigkeitsgrades erweitern.
Für das Jahr 2020 schreibt das Institut für Musik den Wettbewerb für Kompositionen für Klavier und sinfonisches Orchester aus.
Folgende Orchesterbesetzung darf nicht überschritten werden: 2-2-2-2; 2-2-0; 1 oder 2 Schlagzeuger; Streicher
Weitere Informationen: https://uol.de/musik/lehre/angewandte-musiktheorie-und-komposition/19-komponistenwettbewerb
Bewerbungsschluss: 31. März 2021

 

KOMPOSITIONSWETTBEWERB FÜR ALPHORN UND WEITERE INSTRUMENTE
Der Verein „Live-Musik Esslingen“ schreibt einen Kompositionswettbewerb für Alphorn + weitere Instrumente und/oder Gesang aus. Die Werke müssen live von Ensembles mit bis zu 11 Beteiligten aufgeführt werden können. Werke mit Begleitung von Kirchenorgel sind möglich.
Dauer: 3-12 Minuten
Weitere Informationen: https://www.live-musik-esslingen.de/live-musik/wettbewerb
Einsendeschluss: 30. April 2021, 24.00 Uhr

 

REGENSBURGER KOMPOSITIONSWETTBEWERB 2021
Die vierte Auflage des in Regensburg stattfindenden Kompositionswettbewerbs zum gegenwarts- bezogenen Jahresthema des Kulturreferats 2021: „Nahsicht“. Der Wettbewerb richtet sich an Komponistinnen und Komponisten jeden Alters, die neue Werke komponieren und nach Regensburg zur Uraufführung bringen.
Die Kompositionen müssen folgende Kriterien erfüllen: Inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Motto „Nahsicht“ (Textgrundlage frei wählbar). Sechsstimmige Komposition für das StimmGold Vokalensemble (SMezATBarB, solistisch besetzt), wahlweise als sechsstimmige A cappella-Komposition, oder mit Cello-, und/oder Percussionstimme.  Nur eine Komposition pro KomponistIn. Falls es sich beim vertonten Text um nicht gemeinfreies Material handelt, muss das Nutzungsrecht zur Aufführung und Veröffentlichung in einem Verlag vorliegen. Das eingesendete Werk darf weder publiziert noch Preisträger bei einem anderen Wettbewerb sein.
Dauer: max. 6 Minuten
Weitere Informationen: https://www.unternehmengegenwart.com/kompositionswettbewerb
Einsendeschluss: 31. Mai 2021 (Poststempel)

 

OFFENE AUSSCHREIBUNG FÜR EINEN KOMPOSITIONSAUFTRAG DES MUSIKWISSENSCHAFTLICHEN SEMINARS DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG 
Das Musikwissenschaftliche Seminar Heidelberg schreibt anlässlich seines 100-jährigen Bestehens im Jahr 2021 einen internationalen Kompositionswettbewerb für ein klavierkammermusikalisches Werk aus. Das prämierte Werk soll im Rahmen eines Konzertes in der historischen Bibliothek des Seminars im November 2021 erklingen und einen Bezug zur 100-jährigen Geschichte des Seminars beinhalten.
Dauer: 25-40 Minuten
Weitere Informationen: Microsoft Word – Offene Ausschreibung für Kompositionsauftrag Musikwissenschaftliches Seminar Heidelberg.docx (uni-heidelberg.de)
Einsendeschluss: 15. August 2021

 

MAURICIO KAGEL KOMPOSITIONSWETTBEWERB
Der Wettbewerb steht allen Komponist*innen offen, die nach dem 3. September 1981 geboren sind. Das eingereichte Werk darf nicht älter als zwei Jahre und noch nicht auf eine der Urheberin / dem Urheber vorbehaltene Weise verwertet worden sein (d. h. insbesondere nicht vervielfältigt, verbreitet, öffentlich aufgeführt, gesendet oder im Internet öffentlich zur Verfügung gestellt). Besetzung: ein Klavier (solo oder für mehrere Spieler*innen) mit all seinen Möglichkeiten.
Dauer: 6-15 Minuten
Weitere Informationen: Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb (mauricio-kagel-composition-competition.com)
Bewerbungsschluss: 3. September 2021