Tage der Regie – Bundesverband der Regie e.V. und Deutsche Filmkomponistenunion laden ein – 05.11.2016

DER BUNDESVERBAND REGIE E.V. und die DEUTSCHE FILMKOMPONISTENUNION laden zu
einem besonderen Get-Together zwischen Regie und Filmmusik während der TAGE DER
REGIE 2016 ein
am Samstag, den 5. November 2016 ab 13:30 Uhr
in die Hochschule für Fernsehen und Film München
Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München (im Seminarraum 4, 1.OG)

Weitere Informationen:

 einladung-filmmusik-special-2016

Tage der Regie

Der DKV nimmt Stellung zu Vorschlägen zur Reform des Europäischen Urheberrechts

Im September 2016 hat die Europäische Kommission Dokumente und Regelungsvorschläge zur Reform des europäischen Urheberrechts im digitalen Zeitalter vorgelegt. Der Deutsche Komponistenverband hat nachstehende Stellungnahme dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) eingereicht.

Stellungnahme des Deutschen Komponistenverbandes

pdf – stellungnahme_dkv_reformurheberrecht_27_10_16

Fachgruppe E-Musik im DKV ehrt Theo Geißler und Frank Kämpfer

Pressemitteilung: Verleihung der FEM-Nadel an Theo Geißler und Frank Kämpfer am 14.10.2016 in Donaueschingen Zum zweiten Mal verleiht die Fachgruppe E-Musik im Deutschen Komponistenverband e.V. ihre Ehrennadel für Verdienste um die zeitgenössische Musik. Die diesjährige Jury, besetzt mit der Komponistin und Oboistin Catherine Milliken, der Musikwissenschaftlerin und Musikjournalistin Anna Schürmer sowie dem Komponisten Johannes K.…

Gemeinsame Stellungnahme der Verbände zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zum Urhebervertragsrecht

Der Deutsche Komponistenverband und seine Fachgruppen, der CC Composers Club und der Deutsche Textdichterverband, haben sich in einer gemeinsamen Stellungnahme vor der ersten Lesung im Bundestag zum Gesetz zur Verbesserung der Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und Beteiligung von Verlegern an den Ausschüttungen gemeinsamer Verwertungsgesellschaften von Urhebern und Verlegern an Abgeordnete…

Offener Brief an die EU-Kommission für eine angemessene Vergütung im Internet

Kulturschaffende aus Europa appellieren in einem Offenen Brief an Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Darunter: Andreas Bourani, Alex Christensen, Frida Gold, Helmut Lachenmann, Wolfgang Niedecken, Sasha, Klaus Meine (Scorpions), Smudo (Die Fantastischen Vier), Tocotronic und Rolf Zuckowski. Die Botschaft ist klar: Online-Plattformen wie YouTube, die wirtschaftlich von der Nutzung kreativer Inhalte profitieren, dürfen sich nicht länger ihrer…